Von Hannover in die Welt

Auf den Gebieten Produktionstechnologie und Lasertechnik liegen Hannovers Forschungszentren im Spitzenfeld. Im Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH) in Garbsen wird der Anspruch "Wissenschaft und Industrie unter einem Dach" praktisch umgesetzt.

Weltruf genießt die Medizinische Hochschule Hannover (MHH), die in der Transplantationsmedizin Pionierarbeit geleistet hat. Mit über 2.800 Studierenden ist sie die größte medizinische Ausbildungsstätte in Deutschland. Eng vernetzt, insbesondere in der Biotechnologie, ist die MHH mit den Firmen des benachbarten Medical Parks. Hier ist auch das eindrucksvolle Gebäude der Spezialklinik INI (International Neuroscience Institute) beheimatet. Ebenfalls international führend ist die Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo), an der über 2.400 Studierende eingeschrieben sind und deren Historie bis ins Jahr 1778 zurückreicht.

Zu den wissenschaftlichen Leuchttürmen Hannovers zählt das GEOZENTRUM HANNOVER mit den drei großen geowissenschaftlichen Einrichtungen BGR, LBEG und LIAG - insgesamt forschen und beraten hier rund 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Regierungen, Ministerien, Behörden, EU, Wissenschaft und Wirtschaft zu geowissenschaftlichen Fragestellungen.

GEOZENTRUM HANNOVER

GEOZENTRUM HANNOVER

Boden auswählen

Wählen Sie hier Ihren Boden aus!